Das sind wir

Bilder der Einrichtung

Das Familienzentrum St. Willibrord besteht seit 1958. Der Altbau wurde 2002/2003 saniert und jede Gruppe hat seitdem einen eigenen Waschraum. Zudem wurde die Drei-Gruppen-Anlage um eine vierte Gruppe mit Nebenräumen und behindertengerechtem Waschraum erweitert. Im Obergeschoß entstanden außerdem Personalraum, Büro, Schlaf- und Musikraum. 
2013 stand ein weiterer Umbau an. Zwei Gruppen bekamen einen Nebenraum, der eine Kleingruppenarbeit möglich macht. Zusätzlich wurde ein Waschraum um den Wickel- und Pflegebereich erweitert.
Gegenüber dem Kindergarten wurden Räumlichkeiten für die Gruppe von 0-3 Jahren gemietet. Die Einrichtung verfügt über ein großzügiges, naturnahes Außengelände mit vielen verschiedenen Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten. Es gibt einen Hügel, Tunnel, zwei Vogelnestschaukeln, geschützte Ecken, Rutschen in unterschiedlichen Höhen, Balancier- und Klettergeräte, einen Summstein, große Sandkästen, eine Matschanlage, Rasenflächen mit altem Baumbestand, ein Fußballtor und mehr. Durch die gemeinsame Nutzung des Außengeländes haben alle Altersgruppen Kontakt zueinander.

Ein bildlicher Einblick:

 

Das Team

"Zusammenkommen ist ein Beginn.
Zusammenbleiben ein Fortschritt.
Zusammenarbeiten ist ein Erfolg." (Henry Ford)

Jeder fängt in einem Team mal neu an. Durch die offene und freundliche Art unseres Teams wird jede/r Mitarbeiter/in nach und nach zu einem Teammitglied. Die verständnisvolle und hilfsbereite Art eines jeden festigt jedes Teammitglied in seiner Position. Durch regelmäßige Fortbildungen werden wir in unserer pädagogischen Arbeit gestärkt und lernen immer wieder Neues hinzu.

Jetzt sind wir soweit, dass wir erfolgreich zusammenarbeiten können. Durch nette Worten und Gesten möchten wir dies auch beibehalten. Denn nur ein gutes und starkes Team kann gute Arbeit leisten, was sich auch auf die Kinder widerspiegelt.

Jede Mitarbeiter/in hat an einer Präventionsschulung des Bistums Münster teilgenommen. Außerdem frischen wir regelmäßig unsere Kenntnisse im Bereich der Erste Hilfe auf. Fortbildungen über die pädagogische Arbeit oder auch im Bereich der Fachfrauen sind gerne besucht.
Zweimal im Jahr haben wir einen Planungstag, an dem die pädagogische Arbeit reflektiert wird, Fachfrauen uns beraten und die Planung für das kommende Jahr festgelegt wird. 

Leitung

Verena Kroh

Fachkraft, Heilpädagogin, Fachwirtin für Erziehungswesen
Ansprechpartnerin für Familienbildungsangebote, Unterstützung und Beratung

 

Küchenkraft

Natalja Frese

Zusätzlich werden wir noch von zwei Reinigungskräften und einem Hausmeister unterstützt. 

Elternrat

Der Elternrat wird zu Beginn eines neuen Kindergartenjahres von den Eltern der Kindergartenkinder gemäß der aktuellen Wahlordnung gewählt. Die gewählten Eltern sind die offizielle Vertretung der Elternschaft. Sie sind Ansprechpartner für die Interessen und Belange der Eltern.

Unser Elternrat im Kindergartenjahr 2020/2021:

An der Elternpinnwand im Eingangsbereich werden alle Informationen, Termine oder die Bitte um elterliche Mitarbeit veröffentlicht. Der Elternrat wünscht sich Aufgeschlossenheit und Offenheit seitens der Eltern und tatkräftige Unterstützung bei Veranstaltungen des Kindergartens. Das Amt im Elternrat ist ehrenamtlich. 

Unsere Aktionen:

  • Organisation und Übergabe von Geschenken an das Kindergarten-Team
    zu Weihnachten, Ostern und zu Jubiläen

  • Organisation und Durchführung der Frühjahrs- und Herbstflohmarktbörse. Der Erlös dieser Flohmarktbörsen kommt Anschaffungen, Projekten und Ausflügen der Kinder zu Gute

  • Mitwirkung an der Bestellung eines Fotografen

  • Mitorganisation und Durchführung des Laternenfestes

  • Organisation und Durchführung eines Kennenlern-Ausflugs zu Beginn des Kindergartenjahres

  • Mitgestaltung von Festen & Aktivitäten

  • Zusammenarbeit mit dem Förderverein


Für Wünsche, Interesse, Anregung können Sie uns gern kontaktieren unter der E-Mail-Adresse: elternrat-st-willi@web.de

Förderverein

Der Förderverein des Familienzentrums St. Willibrord hat das Ziel, die Ausstattung des Kindergartens für unsere Kinder zu ergänzen und dafür die nötigen Mittel zur Verfügung zu stellen.

Seit der Gründung 2004 konnten Spielgeräte wie zum Beispiel eine Matschanlage oder eine Vogelnestschaukel für den Kindergarten St. Willibrord angeschafft werden. Zudem wurden Aktivitäten wie ein Zoobesuch oder der Eintritt für ein Puppentheater durch den Förderverein finanziert. Möglich war dieses durch die Mitgliedsbeiträge, Spenden und Einnahmen aus verschiedenen Aktionen des Fördervereins.
Eine Mitgliedschaft ist ab 1 Euro pro Monat möglich und jederzeit kündbar. Nähere Informationen sowie die Beitrittserklärung können dem Flyer entnommen werden. Alle Einnahmen des Fördervereins kommen zu 100 Prozent dem Kindergarten und somit den Kindern zu Gute.

1. Vorsitzender: Thomas Lembeck
2. Vorsitzender: Anton Hornstein
Beisitzer:           Dimitri Beck
Beisitzer:           Gerhard Reiter
Kassierer:          Thomas Hemker
Schriftführer:    Thomas Höing

E-Mail: Foerderverein.KITA.St.Willibrord@web.de


Lesen Sie >hier< den Flyer des Fördervereins

Lageplan

Familienzentrum St.Willibrord
Stegerwaldstraße 28
48565 Steinfurt
Telefon: 02551 5601

Für die Routenplanung klicken Sie bitte Hier.

Gruppen und Personal

Gänseblümchenguppe

In der Gänseblümchengruppe werden Kinder im Alter von 2 bis 5 Jahren betreut.
In diesem Alter gibt es viel zu entdecken, zu lernen und zu vertiefen. "Welche Farbe ist es?" "Welcher Tag ist heute?" "Wie viele Kinder sind heute da?" Hierbei werden Farben und Zahlen erlernt und gefestigt. Singen, Spielen, Bewegen sind Lernfelder für den kognitiven Bereich.
Erste Freundschaften entstehen und die sozial-emotionalen Kompetenzen werden gefördert und gestärkt. Hierbei steht das Miteinander im Vordergrund. Die Kleinen lernen von den Großen, selbstständig zu werden und die Großen helfen den Kleinen und werden rücksichtsvoll und hilfsbereit.
So gibt es viele unterschiedliche Bereiche, die erprobt und gestärkt werden.

Folgende Fachkräfte arbeiten in dieser Gruppe:

Margarethe Kismann

Fachkraft und Fachwirtin für Erziehungswesen
Ansprechpartnerin für Öffentlichkeitsarbeit

 

 

Elisabeth Bückers

Fachkraft 
Ansprechpartnerin für Kindertagespflege

 

 

Fachkraft, Ansprechpartnerin für Sprache

Anne Ruschulte

Fachkraft
Ansprechpartnerin für Sprache

 

 

Sarah Olbrich

Fachkraft

 

 

Sandra Hartmann

Diplomsozialpädagogin
Ansprechpartnerin für Integration
 

Löwenzahngruppe

In der Löwenzahngruppe werden Kinder im Alter von 2 bis 5 Jahren betreut.
In diesem Alter gibt es viel zu entdecken, zu lernen und zu vertiefen. "Welche Farbe ist es?" "Welcher Tag ist heute?" "Wie viele Kinder sind heute da?" Hierbei werden Farben und Zahlen erlernt und gefestigt. Singen, Spielen, Bewegen sind Lernfelder für den kognitiven Bereich.
Erste Freundschaften entstehen und die sozial-emotionalen Kompetenzen werden gefördert und gestärkt. Hier steht das Miteinander im Vordergrund. Die Kleinen lernen von den Großen, selbstständig zu werden und die Großen helfen den Kleinen und werden rücksichtsvoll und hilfsbereit.
So gibt es viele unterschiedliche Bereiche, die erprobt und gestärkt werden.

Folgende Fachkräfte arbeiten in dieser Gruppe:

Helga Ewering (stellv. Leitung)

Fachkraft
Ansprechpartnerin für interkulturelle Öffnung

 

 

Jil Schäfer

Fachkraft
Ansprechpartnerin für Bewegung

 

 

Ulrike Pelster

Fachkraft
Ansprechpartnerin für Ernährung

 

 

Sarah Olbrich

Fachkraft

 

 

Alicia Ponce

PIA im 1. Ausbildungsjahr
Ansprechpartnerin für Bewegung

Klatschmohngruppe

In der Klatschmohngruppe werden die Vorschulkinder im Alter von 5 bis 6 Jahren betreut. Die Kinder werden auf die Schule vorbereitet. Sie gehen den Dingen auf dem Grund, machen spontane Ausflüge und setzen sich mit sich und der Welt auseinander. Der Besuch der Feuerwehr und Polizei, die altersgerechte Förderung der feinmotorischen Fähigkeiten durch Arbeitsblätter mit Schwungübungen, das Schnürsenkel binden oder dem Webrahmen, wie auch die Förderung der motorischen Fähigkeiten durch Fangspiele, Kooperationsspiele oder Bewegungslandschaften sind Teile des „Schukiklubs“. Die Stärkung des Gruppengefühls und auch die Festigung der sozial-emotionalen Kompetenzen sind Schwerpunkt der Gruppe.

Folgende Fachkräfte arbeiten in dieser Gruppe:

Alina Schild

Fachkraft
Ansprechpartnerin Zusammenarbeit Kita/Schule

 

 

Stefanie Borgschulte

Fachkraft
Ansprechpartnerin für Gesundheit

 

 

Sandra Hartmann

Diplomsozialpädagogin
Ansprechpartnerin für Integration

 

Butterblümchengruppe

Die Butterblümchengruppe ist für 10 Kinder ausgelegt. Bei Bedarf können bis zu 12 Kinder aufgenommen werden. In der Gruppe sind Kinder im Alter von 4 Monaten bis 3 Jahren. Sie haben die Möglichkeit, ihre Umgebung zu erkunden, Laufen zu lernen, Dinge ausschütten und wieder einräumen. In dieser Gruppe geht es sehr familiär zu. Dabei ist es sehr wichtig die Strukturen und feste Abläufe einzuhalten, denn das gibt den Kindern die Sicherheit sich von den Eltern zu lösen und sich in der Gruppe wohl zu fühlen. Die Schwerpunkte sind hier Förderung der Selbstständigkeit und der Wahrnehmungsbereiche.

Folgende Fachkräfte arbeiten in dieser Gruppe:

Katharina Holthenrich

Fachkraft
Ansprechpartnerin für Ernährung

 

 

Silvia Berends

Fachkraft
Ansprechpartnerin für Gesundheit

 

 

Nada Amine

Fachkraft
Ansprechpartnerin für interkulturelle Öffnung

 

 

Martina Hüsing

Fachkraft
Ansprechpartnerin für Kindeswohlgefährdung

 

 

Ana Sofia Talaia

FOS-Praktikantin

Kontakt

Familienzentrum St.Willibrord
Stegerwaldstraße 28
48565 Steinfurt

Telefon: 02551 5601
E-Mail: Kita.stwillibrord-steinfurt@bistum-muenster.de

Öffnungszeiten

Familienzentrum St.Willibrord

Montag bis Donnerstag:
7:15 Uhr bis 16:30 Uhr

Freitag:
7:15 Uhr bis 15:30 Uhr

Wir bieten drei unterschiedliche Betreuungszeiten an.
Die Eltern entscheiden sich verbindlich, vor dem Kindergartenjahr, für eine Betreuungszeit.

  • 25 Stunden:
    Montag bis Freitag von 7:15 Uhr bis 12:30 Uhr
  • 35 Stunden:
    Montag bis Freitag von 7:15 Uhr bis 12:30 Uhr und
    Montag bis Donnerstag von 14:00 Uhr bis 16:30 Uhr
  • 35 Stunden:
    Block: Montag bis Freitag von 7:15 Uhr bis 14:15 Uhr
    oder
    2 Tage von 7:15 Uhr bis 16:30 Uhr
    und 3 Tage von 7:15 Uhr bis 12.45 Uhr
     
  • 45 Stunden:
    Montag bis Donnerstag von 7.15 Uhr bis 16.30 Uhr
    Freitag von 7.15 Uhr bis 15.30 Uhr